Spielbericht: Match of the day 3.6.: China vs. USA

Ein Spiel wie eine Achterbahn. Es ging auf und ab, hin und her und am Ende wusste keiner genau was gerade passiert ist. Außer vielleicht Sun Xin Yue, die gerade das entscheidende 3:2 in der Nachspielzeit gegen die USA erzielte. Mit einem sauberen Rechtsschuss von der Strafraumkante überwand sie die amerikanische Torfrau und schoss ihr Team ins Finale des One Nation Cups 2016. Alles in allem ein verdienter Sieg für die Chinesinnen, die speziell in der ersten Halbzeit sicher kombinierten und die USA nicht an den Ball ließen.

US_CHI2Das 1:0 für China fiel früh. Einen Schuss von Jiang Le Le konnte die US-Keeperin nicht festhalten, sodass er ins Tor durchrutschte. Ein großer Fehler. Die frühe Führung im Rücken beflügelte das chinesische Passspiel. Auf dem Rücken von Sun Xin Yue und der besten Spielerin auf dem Platz Sun Ping Wei, lief der Ball durch die eigenen Reihen. Die USA versuchte es mit langen Bällen auf ihre Topstürmerin Haley Fayard, doch diese konnte zu selten in Szene gesetzt werden. China erhöhte auf 2:0 durch Sun Pin Wei mit einem technisch anspruchsvollem Tor Ende des ersten Durchganges. Alles schien auf eine klare Niederlage der USA hin zu deuten. Diese zeigten in der Folge, warum man sie nie abschreiben darf.

Gabby Champagne schürte Hoffnung für die Amerikaner, indem sie in der zweiten Hälfte auf 2:1 verkürzte. Dabei änderte Team USA nicht allzu viel an ihrem Spiel, sondern vielmehr an dem chinesischen, indem sie härter in die Zweikämpfe gingen und das Kombinationsspiel unterbanden. Je länger das Spiel dauerte und die USA ihre Chance noch witterte, desto nervöser wurden die Chinesinnen, die zunehmend Fehler machten. Den größten machte dann aber Torfrau Jiang Man, die eine Rückgabe zu weit abprallen ließ und somit das 2:2 verschuldete.

In der Verlängerung besannen sich, die in rot gekleideten, Asiatinnen dann wieder ihrer Stärken. Außerdem wurden die Amerikanerinnen auch müde und konnten nicht mehr so energisch dem Ball folgen, wie sie es in Hälfte zwei taten. China bekam mehr Chancen und drückte auf den Siegtreffer. Das goldene Tor gelang dann Sun Xin Yue, die mit ihrer Mannschaft im Finale auf Deutschland trifft.

Zum Spieltagsbericht

Zum Turnierplan

No Replies to "Spielbericht: Match of the day 3.6.: China vs. USA"